„Frauen in Syrien waren 1968 modern gekleidet und unverschleiert, und heute müssen sie sich mit einer Burka verschleiern, wie man an Bildern aus Aleppo erkennen kann ...“

Tweet: Women in SyriaDer Tweet links (Quelle) zeigt angeblich Frauen aus Aleppo - 1968 und 2016. Ort und Datum stimmen übrigens jeweils, aber es sind nicht einfach Frauen, sondern jeweils bestimmte Gruppen von Frauen. 

Im linken Bild sieht man Lehrerinnen an der Aleppo Academy, einer meinen Recherchen zufolge alawitischen Einrichtung, die von alawitischen, aber auch christlichen und muslimischen Kindern meist aus der Oberschicht Aleppos besucht wurde. Die Aleppo Academy orientierte sich am Sozialismus und an der syrischen Baath-Partei. Schleier waren in diesen Kreisen in den 1960er Jahren verpönt. Keine Frau mit Kopftuch hätte dort Lehrerin werden können. 

Im rechten Bild sieht man Angehörige der berüchtigten Al-Khansaa-Brigade von Da'esh. Dieser reinen Frauen-Brigade gehören in Syrien Schätzungen zufolge 60 Frauen an, in Aleppo angeblich 13 Frauen (womit alle Frauen der Brigade auf dem Foto zu sehen wären). 

Beide Bilder zeigen also nicht typische syrische Frauen aus Aleppo, wie diese 1968 oder 2016 üblicherweise aufgetreten wären. Beide Bilder greifen jeweils nur eine kleine Minderheit heraus und sind darum nicht repräsentativ.